Nachdem unsere vierte Mannschaft überraschend eine Klasse höher als in den vergangenen Jahren antreten kann, können wir nach der ersten Hälfte der Saison leider nur einen Sieg verzeichnen und müssen daher auf einem Abstiegsplatz (Platz 9 von 10) überwintern.

Vor allem die Gegner, die sich im oberen Tabellendrittel platziert haben, erweisen sich eine Nummer zu hoch, da relativ deutliche Niederlagen eingesteckt werden mussten. Gegen den Tabellenletzten konnten unsere Herren einen Sieg verzeichnen und 9:5 gewinnen.

Für die Rückrunde gilt, weiterhin Spaß am Sport zu haben. Sich mit guten Gegnern zu messen und sich daher auch selbst weiterentwickeln zu können.  

Nachdem die Saison mit einem 9:0 Heimsieg gegen Schorndorf begonnen hat, musste im nächsten Spiel gegen den momentanen Tabellenführer Schnait eine 3:9 Niederlage hingenommen werden. Im weiteren Verlauf der Saison waren Freude und Leid immer sehr dicht beieinander. Nachdem gegen Hohenacker und Schornbach gewonnen werden konnte, musste man im nächsten Spiel eine knappe Niederlage gegen Weinstadt hinnehmen, obwohl unsere Herren nur mit fünf Spielern angetreten waren. Gegen Steinenberg, welche direkt hinter uns auf Platz 7 der Tabelle überwintern, musste eine deutliche 0:9 Niederlage eingesteckt werden. Die letzten drei Spiele der Halbserie zeigen, dass die Liga sehr ausgeglichen ist: sowohl gegen Winterbach als auch gegen Kaisersbach und Rommelshausen wurde ein Unentschieden erspielt.   

Mit einer momentanen Bilanz von 9:9 (3 Siege, 3 Unentschieden, 3 Niederlagen) überwintert unsere fünfte Mannschaft auf Platz 6 der Tabelle, ein solider Mittelfeldplatz. Für die Rückrunde gilt daher, dass die Klasse gehalten und der Tabellenplatz gefestigt oder gar verbessert wird. Vor allem unsere Jüngsten, die Jugendersatzspieler, sollen auch in der Rückrunde weiterhin die Möglichkeit haben, sich bereits im Herrenbereich messen zu können und erhalten daher auch weitere Einsätze.

In der Bezirksklasse der Senioren (40), die mit vier Personen pro Spiel antreten und mit dem achten Sieg das Spiel für sich entscheiden (Bundessystem), stehen unsere Herren nach der ersten Hälfte der Runde auf dem zweiten Tabellenplatz mit einer Bilanz von 3 Siegen, 1 Unentschieden und 1 Niederlage.

Nachdem das erste Spiel in Großerlach direkt 0:6 ausging und nur 3 Sätze gewinnen wurden, konnte sich die Mannschaft im zweiten Spiel gegen Schwaikheim deutlich steigern und ein Unentschieden erspielen. Nach zwei Auswärtsspielen folgten drei Heimspiele, die alle gewonnen werden konnten. Gegen Haubersbronn gelang ein knapper 6:4 Sieg; gegen Hebsack konnten sich unsere Herren 6:2 durchsetzen und gegen Plüderhausen folgte ein 6:1 Sieg.

Von unseren 17 gemeldeten Spielern kamen 8 Spieler zum Einsatz. In der Rückrunde können unsere Senioren aufgrund des guten Tabellenplatzes weiterhin um den Aufstieg mitspielen.

Am Samstag und Sonntag, 09. Und 10.11.2019, fanden in Plüderhausen die Bezirksmeisterschaften der Aktiven statt. Auch unsere Herren haben es sich nicht nehmen lassen, an der Veranstaltung mitzuwirken.

In der Konkurrenz Herren B konnten Sven Maier, Lukas Möller und Marcel Puschner die Gruppen überstehen. Lukas und Sven mussten sich in der Gruppe mit einer Niederlage zufrieden geben. Marcel konnte alle drei Partien gewinnen.
In der Endrunde musste Lukas seinem Gegner, Daniel Hahn (SV Plüderhausen), bereits im Achtelfinale zum Sieg gratulieren. Marcel konnte sich mit einem 3:2 Sieg gegen Michael Dreher (SF Großerlach) ins Viertelfinale spielen. Auch er musste nach der Partie gegen Dirk Baumgärtner (SV Plüderhausen) gratulieren.
Auch für Sven stand nach der Gruppe im Achtelfinale eine enge Partie gegen Nick Kralj (SV Plüderhausen) an, er konnte sich 3:2 durchsetzen und spielte sich bis ins Finale vor. Im Finale konnte er sich leider nicht durchsetzen und verlor gegen Daniel Hahn (SV Plüderhausen) 2:3.

Im Doppel traten Möller/Speidel und Maier/Puschner zusammen an. Möller/Speidel mussten sich in der ersten Partie gegen Demisch/Senge geschlagen geben. Das Doppel Maier/Puschner blieb bis zum Halbfinale ohne Satzverlust. Das Halbfinale konnte 3:1 gewonnen werden, sodass Sven Maier nach dem Einzelfinale auch im Doppelfinale mit Marcel Puschner stand. Das Finale wurde allerdings in einer engen Partie im fünften Satz verloren.

In der Konkurrenz Herren D setze sich Patrick Kauffmann in der Gruppe mit 3 Siegen durch. Anton Herfert konnte die Gruppe ebenfalls überstehen, musste sich jedoch mit einer Niederlage und einer Bilanz von 2:1 zufrieden geben. Sven Speidel landete mit einer Bilanz von 2:1 auch auf dem ersten Gruppenplatz, da er das bessere Satzverhältnis der Gruppe erspielen konnte. Im Achtelfinale mussten Anton und Sven den Gegnern jeweils gratulieren und waren somit aus dem Turnier ausgeschieden. Patrick konnte sich nach einem Erfolg im Achtelfinale ins Viertelfinale spielen. Die Partie gegen Falko Prietzel (TSV Leutenbach) verlor er allerdings 1:3.

Im Doppel konnten sich Herfert/Kauffmann bis ins Finale spielen. Das Finale wurde  jedoch deutlich 0:3 verloren.

Am Sonntag spielte Sven Maier außerdem noch bei der Konkurrenz Herren A mit. Mit einer Bilanz von 1:2 überstand er die Gruppenphase leider nicht.

In der aktuellen Saison treten unsere Mannschaften in folgenden Spielklassen an:

 

Herren 1 - Landeskasse Gruppe 3

Herren 2 - Bezirksklasse West 

Herren 3 - Kreisliga A Nordwest 

Herren 4 - Kreisliga A Südwest 

Herren 5 - Kreisliga C Südwest

 

Senioren - Bezirksklasse

 

Jungen U18 1 - Bezirksliga Rems 

Jungen U18 2 - Bezirksklasse Nord-West

Jungen U13 - Kreisliga Südwest

 

Ab dem 14.09.2019 können unsere Mannschaften eure Unterstützung bei allen Heim-/Auswärtsspielen gebrauchen. Alle Termine können dem Gesamtspielplan (siehe Downloads) entnommen werden. 

Wir wünschen allen Mannschaften eine erfolgreiche Saison! 

Am 07. September 2019 haben die drei ansässigen Tischtennisvereine in Fellbach - SV Fellbach, TSV Schmiden und TV Oeffingen - gemeinsam die 31. Stadtmeisterschaften in der Oeffinger Sporthalle ausgetragen.

In den Konkurrenzen Herren A, Herren B und Jugend haben 30 Teilnehmer sowohl im Einzel als auch im Doppel ihre Kräfte gemessen.

In den Doppelkonkurrenzen der Herren wurde zunächst eine Vorrunde in Gruppen gespielt, im Anschluss wurde eine Endrunde mit Halb-/Finalspielen ausgetragen.

In den Einzelkonkurrenzen wurde das Schweizer System ausprobiert, sodass alle Spieler die gleiche Anzahl an Spielen haben. Das System lost nach jeder Runde die Begegnungen separat aus, sodass die gleichstarken Spieler am Ende in der Regel gegeneinander spielen. Es gab sowohl positive als auch negativere Rückmeldungen zum System, da durch die gleichbleibenden Runden die Spannung eines Finals fehlen würde.

In der Jugend Konkurrenz sind sechs Spieler angetreten, sodass im Einzel fünf Spiele für jeden anstanden und im Doppel zwei Partien ausgetragen wurden.

Im Anschluss an die Siegerehrung der Herren wurde gemeinsam gegrillt, um nach vielen und teilweise anstrengenden sowie langen Spielen wieder zu Kräften zu kommen.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

Herrn A Einzel: 1.Marcel Bauer (4 Siege : 1 Niederlagen, +10 Sätze), 2.Michael Bachl (4:1, +7 Sätze), 3.Lukas Möller (3:2, +2 Sätze) sowie Markus Werne (3:2, +5 Sätze)

Herren A Doppel: 1.Michael Bachl/Markus Werne, 2.Marcel Bauer/Kai Strehle 3.Sven Maier/Hans-Joachim Lawitschka sowie Marcel Puschner/Michael Ziegler

 

Herren B Einzel: 1.Thomas Deckert (5:1), 2.Mark Bulter (5:1), 3.Anton Herfert (5:1)

Herren B Doppel: 1.Michael Ziegler/Giuseppe Coroneo, 2.Mark Bulter/Thomas Deckert, 3.Hans-Martin Walz/Patrick Kauffmann sowie Anton Herfert/Ivo Grossmann

 

Jugend Einzel: 1.Ivo Grossmann (5:0, +15 Sätze), 2.Florian Temme (4:1, +8 Sätze), 3.Noah Pollak (3:2, +3 Sätze), 4.Jonas Brunsmann, 5.Julian Brunsmann, 6.Elias Pollak

Jugend Doppel: 1.Jonas Brunsmann/Florian Temme, 2.Elias Pollak/Noah Pollak, 3.Ivo Grossmann/Julian Brunsmann

 

Save the date:

Auch der Termin für die 32. Stadtmeisterschaften ist bereits bekannt. Im nächsten Jahr wird das Turnier am 12.September 2020 stattfinden. Ob das Schweizer System wieder als Austragungsmodus gewählt wird, wird erst im nächsten Jahr entschieden und kann dann der Ausschreibung entnommen werden.

 

Um sich auch in anderen Sportarten und nicht nur am Tischtennistisch zu messen, haben sich am 24. August 2019 einige unserer aktiven Herren zum Tennis-Turnier in der Tennishalle des TV Oeffingen am Clubhaus getroffen und ein kleines Turnier ausgetragen.

Nachdem viel Schweiß, aufgrund der Temperaturen und der vielen Laufwege, geflossen ist und alle Begegnungen ausgetragen waren, konnte das Turnier am Ende Marcel Bauer vor Lalla Lawitschka sowie Jochen Offtermatt gewinnen.

Herzlichen Glückwunsch!