Nach meinem letzten Bericht über die Erste konnten wir in den verbleibenden Spielen tolle Erfolge erzielen.

Mit einem 9:2 setzten wir uns gegen DJK Sportbund Stuttgart 3 durch. Dieser Sieg war in der höhe etwas zu deutlich aber voll und ganz verdient. 

Mit breiter Brust und dem Wissen wichtige Punkte gegen den Abstieg gesammelt zu haben, ging es für uns nach Vaihingen zu Georgii Allianz, einem Aufstiegskandidaten. Trotz für uns ungewohnten Spielbedingungen konnten wir ein 8:8 Unentschieden erzielen. Dabei hervorzuheben ist unser Ersatzmann Lalla der für Felix Dangel einspringen musste. Zum einen konnte er mit Kai Strehle den einzigen Oeffinger Doppelerfolg erzielen und zum anderen holte er in seinem zweiten Einzel einen wichtigen und überraschenden Sieg.

Im letzten Spiel der Hinrunde stand für uns in doppelter Hinsicht ein wichtiges Spiel auf dem Plan. Mit Fellbach hatten wir einen direkten Konkurrenten gegen den Abstieg im Fellbacher Stadtderby zu Gast in unserer Sporthalle. Dieses Duell konnten wir überraschend deutlich mit 9:0 für uns entscheiden. Ausschlaggebend war vor allem unser Wille und Kampfgeist unseres Teams, so konnten wir alle vier Fünfsatzspiele für uns verbuchen. An dieser Stelle möchte ich mich bei den vielen Zuschauern bedanken, die uns den Rücken gestärkt haben. Hoffentlich sehen wir viele von euch wieder zu den Heimspielen der Rückrunde.

Alles in allem können wir mit der Hinrunde voll auf zufrieden sein. Mit Tabellenplatz fünf und einer 10:8 Bilanz haben wir uns etwas Luft nach unten verschaffen können. Vor der Runde noch als sicherer Absteiger gehandelt, haben wir bewiesen, dass wir nicht zu unterschätzen sind und wir hoffen möglichst schnell, in der Rückrunde, einen Hacken hinter das Thema Klassenerhalt machen zu können. Vielleicht gelingt es uns ja noch einige der Favoriten zu ärgern.

Die erste Mannschaft wünscht allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Kai Strehle (MF Erste)

Nach nun 6 absolvierten Spielen, ist es Zeit eine erste Zwischenbilanz zu ziehen.

Mit zwei Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen, steht die Mannschaft derzeit auf dem sieben Platz, knapp über den Abstiegsplätzen. Jedoch stehen in der Hinrunde noch zwei Duelle gegen direkte Konkurrenten aus.

Zu Saisonbeginn stand ein Duell gegen Birkmannsweiler auf dem Programm. Leider fehlte Marcel Puschner und so kamen wir mit Ersatz nicht über ein 6:9 heraus.  

Auch im zweiten Spiel gegen die starke Mannschaft aus Mühlhausen mussten wir uns ohne Felix Dangel mit 6:9 geschlagen geben.

Im dritten Spiel gegen Untertürkheim galt es im Duell gegen einen direkten Konkurrenten die ersten Punkte zu holen. Dies gelang auch. Diesmal konnten wir in kompletter Besetzung mit 9:5 siegen.

In Spiel vier, gegen Hebsack, welches wir mit 9:4 für uns entschieden, mussten zwar auf Markus Werne verzichten, konnten dies aber recht gut kompensieren.

Gegen Feuerbach, in Spiel fünf, gelang uns in kompletter Besetzung ein hart umkämpftes Unentschieden.  

Im sechsten Spiel, mussten wir, im Spiel gegen die Topmannschaft aus Wangen, auf Marcel Bauer verzichten. Dieses Spiel ging mit 9:4 nach Wangen.

Im nächsten Spiel treffen wir daheim auf DJK Sportbund 3, die Wundertüte der Liga. Mal schauen was uns erwarten wird.

Darauf folgt ein Spiel gegen die Spitzenmannschaft aus Vaihingen. Leider müssen wir hier wieder auf Felix Dangel verzichten.

Die Hinrunde geht dann für uns am 03.12 mit einem Derby gegen Fellbach zu Ende. Welches aufgrund der bisherigen Ergebnisse sehr spannend werden dürfte.

Ich hoffe in der Rückrunde können wir öfter komplett spielen und so hoffentlich möglichst früh den Klassenerhalt sichern.

Vielen Dank an die Zuschauer für die Unterstützung und ich hoffe, dass die junge Mannschaft aus Oeffingen/Oeffingern weiterhin eure tatkräftige Unterstützung erhält.

Mannschaftsführer Erste
Kai Strehle

Wir die 4. Mannschaft können bisher zufrieden auf den bisherigen Saisonverlauf zurückblicken. Nach dem 6. Spieltag stehen wir mit einer Bilanz von 3 Siegen, 2 Unentschieden und einer Niederlage auf dem dritten Platz in der Kreisliga A.

Das Erfolgsrezept ist neben der guten Teamchemie unsere überagende Doppelbilanz von 16:4.

Letztes Wochenende stand das Spitzenspiel beim bisher ungeschlagenem Spitzenreiter in Schnait an wo wir mit einer tollen Teamleistung ein 8:8 erkämpfen konnten. Abgerundet wurde das Wochenende am Sonntag mit einem Heimerfolg gegen Stetten.

Fortblickend besteht immer noch die Chance auf den Aufsteig aber primäres Ziel ist es weiterhin als Team gut aufzutreten.

Bis bald
Jens S ( Team V Gründungsmitglied)
Mannschaftsführer 4. Mannschaft