Direkt zu Beginn des neuen Jahres fand ein Highlight für Tischtennisbegeisterte statt. Am 5. Januar 2020 konnte beim Final Four in der Ratiopharm Arena Ulm/Neu-Ulm den besten Spielern der Bundesliga im Pokalfinale zugeguckt werden.

Zu diesem Event haben wir unseren langjährigen ehemaligen Trainer, Bernhard Klink, eingeladen. Bernhard hat sich jahrelang drei Mal pro Woche um unsere Jugendspieler gekümmert und stand mit Rat und Tat während der Trainingszeiten zur Verfügung. Fast alle Spieler/innen, die auch noch heute in unseren Herrenmannschaften zu finden sind, durften das Training jahrelang bei ihm besuchen und erlernten das Tischtennis spielen bei ihm. Aus diesem Grund wollten wir uns auch mit einem tollen Event bei ihm bedanken.  '
Begleitet wurde Bernhard bei diesem Event von seinem Sohn, Julien Klink, sowie Matthias und Joachim Brösamle.

Vor Ort trafen im ersten Halbfinale die TTF Liebherr Ochsenhausen auf Rekordchampion Borussia Düsseldorf; im zweiten Halbfinale standen sich der 1. FC Saarbrücken TT und ASV Grünwettersbach gegenüber. Vor mehr als 4500 Zuschauern fanden spannende und sehr knappe Spiele statt. Bei langen Ballwechseln konnten die Zuschauer nur staunen.

Im Finale konnte sich der ASV Grünwettersbach gegen die TTF Liebherr Ochsenhausen sensationell mit 3:2 durchsetzen und krönte sich somit erstmals zum deutschen Pokalsieger!

Abschließend möchten wir Bernhard alles Gute für den Tischtennis-Ruhestand wünschen und hoffen auch weiterhin, dass er uns als Zuschauer bei Heimspielen erhalten bleibt.

v.l.n.r: Matthias, Bernhard, Julien, Joachim