In die Rückrunde startete die zweite Mannschaft zunächst mit einer veränderten Aufstellung, da Marcel Puschner in die erste Mannschaft rückte. Im Gegenzug komplementierte Kai Strehle die zweite Mannschaft in der Kreisliga A West.
Die Aufstellung der Rückrunde lautete somit: (1) Kai Strehle, (2) Hans-Joachim Lawitschka, (3) Alina Rölke, (4) Michael Geser, (5) Johannes Schraube, (6) Thomas Deckert, (7) Michael Ziegler.

Gleich zu Beginn der Rückrunde wurde das Duell Platz 1 (TB Beinstein) gegen Platz 2 (TV Oeffingen) ausgetragen. In diesem Spiel setze sich der ligaführende Konkurrent aus Beinstein mit 9:4 gegen uns durch.
Zu Beginn der Rückrunde stand somit fest, dass wir einen potentiellen Aufstieg nur noch über ein Relegationsspiel/Aufstiegsspiel erreichen würden.
Im Rückrundenverlauf mussten wir lediglich einen Ausrutscher gegen Birkmannsweiler (7:9) verzeichnen; alle anderen Partien konnten gewonnen werden.

Der zweite Tabellenplatz, verbunden mit dem Aufstiegsspiel, war uns nicht mehr zu nehmen!

Am 05.05.2018 fand dann das Aufstiegsspiel gegen den SV Spiegelberg in Remshalden-Grunbach statt. Nachdem alle drei Doppel verloren waren, war der Ausgangspunkt für die Einzelpartien sehr schwierig.

Hans-Joachim Lawitschka konnte im vorderen Paarkreuz überraschend gegen Florian Schnitzler siegen. Nach einer weiteren Aufholjagd durch die punktenden Spieler/in Alina Rölke, Michale Ziegler und Johannes Schraube konnte ein Zwischenstand von 4 zu 5 erkämpft werden.

In der zweiten Runde der Einzelpartien konnten leider nur noch Hans-Joachim Lawitschka und Alina Rölke für den TV Oeffingen siegen. Trotz starken und kämpferischen Leistungen konnte das Endergebnis, welches aus Oeffinger Sicht 6:9 hieß, nicht verhindert werden.

Trotz der Niederlage im Aufstiegsspiel möchten wir uns bei allen mitgereisten Zuschauern für die tolle und lautstake Unterstützung bedanken!