Vom 10. bis 12. Januar hat wieder ein tolles Wochenende in Österreich auf dem Fuchshof stattgefunden. Von Jung bis Älter waren Mitglieder/innen der Tischtennisabteilung sowie deren Partner, Kinder und Enkelkinder und Freunde des Vereins vertreten.
Im Vorfeld wurden bereits die Wetterberichte und Schneefallgrenzen begutachtet, sodass man sich bereits auf sonnige Tage freuen konnte.
Während der größte Teil am Freitag angereist ist, konnten einige Mitreisende bereits bei Kaiserwetter die umliegenden Pisten unsicher machen, die Breitachklamm begutachten oder tolle Stunden auf der Terrasse genießen.
Nach dem Abendessen wurden im Aufenthaltsraum die Gemeinschaftsspiele ausgepackt. Von UNO, Cabo über Mäxle war für jeden etwas dabei. Einige Spieler haben auch die Zeit zur „Vorbereitung“ im Tischtennisraum genutzt.
Am Samstag haben sich die Skifahrer, die sich im Skigebiet verteilt hatten, und einige Nicht-Skifahrer zum Apresski in der Schirmbar im Tal getroffen. Zum gemeinsamen Abendessen waren alle pünktlich zurück am Fuchshof, da es Manne’s-Spezialsauce, die wieder mal eine gelungene Köstlichkeit darstellte, zu den alljährlichen Spaghetti gab.
Auch an diesem Abend haben die Gemeinschaftsspiele nicht lange auf sich warten lassen, bevor es für alle etwas früher als am Vorabend ins Bett ging.

Nach dem gelungenen Wochenende kann man sich bereits auf den Sommer-Fuchshof, der vom 10.07. bis 12.07. stattfindet, freuen.

Direkt zu Beginn des neuen Jahres fand ein Highlight für Tischtennisbegeisterte statt. Am 5. Januar 2020 konnte beim Final Four in der Ratiopharm Arena Ulm/Neu-Ulm den besten Spielern der Bundesliga im Pokalfinale zugeguckt werden.

Zu diesem Event haben wir unseren langjährigen ehemaligen Trainer, Bernhard Klink, eingeladen. Bernhard hat sich jahrelang drei Mal pro Woche um unsere Jugendspieler gekümmert und stand mit Rat und Tat während der Trainingszeiten zur Verfügung. Fast alle Spieler/innen, die auch noch heute in unseren Herrenmannschaften zu finden sind, durften das Training jahrelang bei ihm besuchen und erlernten das Tischtennis spielen bei ihm. Aus diesem Grund wollten wir uns auch mit einem tollen Event bei ihm bedanken.  '
Begleitet wurde Bernhard bei diesem Event von seinem Sohn, Julien Klink, sowie Matthias und Joachim Brösamle.

Vor Ort trafen im ersten Halbfinale die TTF Liebherr Ochsenhausen auf Rekordchampion Borussia Düsseldorf; im zweiten Halbfinale standen sich der 1. FC Saarbrücken TT und ASV Grünwettersbach gegenüber. Vor mehr als 4500 Zuschauern fanden spannende und sehr knappe Spiele statt. Bei langen Ballwechseln konnten die Zuschauer nur staunen.

Im Finale konnte sich der ASV Grünwettersbach gegen die TTF Liebherr Ochsenhausen sensationell mit 3:2 durchsetzen und krönte sich somit erstmals zum deutschen Pokalsieger!

Abschließend möchten wir Bernhard alles Gute für den Tischtennis-Ruhestand wünschen und hoffen auch weiterhin, dass er uns als Zuschauer bei Heimspielen erhalten bleibt.

v.l.n.r: Matthias, Bernhard, Julien, Joachim

Nachdem die erste Hälfte der Saison am letzten Wochenende beendet wurde, haben sich an diesem Wochenende unsere Aktiven sowie Jugendlichen zur Weihnachtsfeier getroffen.

Am Samstag haben unsere Aktiven zunächst das alljährliche Bändeles-Turnier gespielt. Während der 20 Runden á 5 Minuten werden immer verschiedene Doppelpartner per Zufall gelost. Aufgrund der verschiedenen Spielstärken entstehen dabei Konstellationen, die es ohne das Los nicht gäbe.
Gleich drei Spieler haben 15 von 20 Partien gewinnen können, sodass es in diesem Jahr drei Gewinner gab.

Gratulation an Michael Bachl, Marcel Bauer und Lukas Möller.

Am Sonntag haben sich unsere Jugendlichen ebenfalls zur Weihnachtsfeier getroffen. Aufgrund der neuen Trainingsgemeinschaft mit der Jugendabteilung des SV Fellbachs waren auch diese Spielerinnen und Spieler vor Ort.
Auch unsere Jugendlichen spielten zunächst ein kurzes Bändeles-Turnier. Um den Spaß in den Vordergrund zu stellen, folgten Riesenmäxle, kleines Mäxle sowie das legendäre Putzlumpenspiel.

Am Ende konnte sich Hendrik Öing den Sieg mit 18 Bändel sichern. Herzlichen Glückwunsch!

Da die Weihnachtsfeier der Abschluss des Jahres für unsere Jugendlichen war, wünschen wir nochmal auf diesem Weg Frohe Weihnachten sowie einen Guten Rutsch ins neue Jahr & freuen uns auf das nächste Training am 14.01.2020. Für unsere Herren findet das letzte Training am 20.12.2019 statt.

 

 

 

Nachdem in der letzten Saison der Aufstieg über die Relegationsspiele nicht gelungen war, können sich unsere Herren in dieser Saison ungeschlagen, mit einem Unentschieden, an die Position 1 der Tabelle setzen.

Die Gesamtspielbilanz von 80 zu 28 Spielen weist die Klasse unseren Herren bereits auf. Gegen Untertürkheim, Beinstein, Plüderhausen, Mühlhausen, Schechingen, Hegnach, Schorndorf konnten relativ hohe Ergebnisse mit 9:3, 9:2 oder sogar 9:1 eingefahren werden. Erst im vorletzten Spiel gegen Sillenbuch war das Endergebnis erstmals knapper. Aber auch dieses Spiel konnten unsere Herren mit 9:5 für sich entscheiden. Im letzten Spiel gegen Sportbund Stuttgart konnten sich unsere Herren trotz einem Unentschieden die Herbstmeisterschaft sichern!

Herzlichen Glückwunsch zur Herbstmeisterschaft!

Nach dem erfolgten Aufstieg von der Kreisliga A in die aktuelle Bezirksklasse West wurde das Ziel unserer Herren II  auf den Klassenerhalt beschränkt. Nach der Vorrunde steht unsere zweite Herrenmannschaft jedoch mit einer guten Bilanz von 7 Siegen und 3 Niederlagen im oberen Drittel der Tabelle.

Nach der Derby-Niederlage gegen Schmiden direkt zu Beginn der Saison und einem etwas holprigen Start konnten sich unsere Herren mit Siegen gegen Großaspach II, Backnang, Hohenacker, Kleinaspach, Beinstein, Birkmannsweiler und Großaspach I gut in der Liga etablieren. Weitere Niederlagen mussten wir gegen Waiblingen (7:9) und den Tabellenführer aus Murrhardt einstecken.

Unsere dritte Herrenmannschaft steht mit einer Bilanz von 5 Siegen, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen, zurzeit mit einer Bilanz von 11:7 auf dem dritten Tabellenplatz.

Die ersten drei Partien gegen Maubach, Oppenweiler und Weissach im Tal konnten jeweils gewonnen werden, sodass eine 6:0 Bilanz verzeichnet war. Im Duell gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Oberbrüden musste eine 1:9 Klatsche eingesteckt werden. Im nächsten Spiel konnten unsere Herren einen knappen 9:7 Sieg gegen Großerlach einfahren und somit weiterhin um den Aufstieg mitspielen. Gegen Leutenbach folgte ein deutlicher 9:2 Sieg. Um vorletzten Spiel konnte ein Unentschieden erkämpft werden. Im letzten Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn auf Platz 2 aus Backnang mussten unsere Herren leider eine knappe 5:9 Niederlagen verzeichnen.

Wir hoffen auch in der Rückrunde auf spannende Spiele im Kampf um den zweiten Tabellenplatz, da Oberbrüden ungeschlagen wohl bereits als direkter Aufsteiger feststehen sollte.