In die Rückrunde startete die zweite Mannschaft zunächst mit einer veränderten Aufstellung, da Marcel Puschner in die erste Mannschaft rückte. Im Gegenzug komplementierte Kai Strehle die zweite Mannschaft in der Kreisliga A West.
Die Aufstellung der Rückrunde lautete somit: (1) Kai Strehle, (2) Hans-Joachim Lawitschka, (3) Alina Rölke, (4) Michael Geser, (5) Johannes Schraube, (6) Thomas Deckert, (7) Michael Ziegler.

Gleich zu Beginn der Rückrunde wurde das Duell Platz 1 (TB Beinstein) gegen Platz 2 (TV Oeffingen) ausgetragen. In diesem Spiel setze sich der ligaführende Konkurrent aus Beinstein mit 9:4 gegen uns durch.
Zu Beginn der Rückrunde stand somit fest, dass wir einen potentiellen Aufstieg nur noch über ein Relegationsspiel/Aufstiegsspiel erreichen würden.
Im Rückrundenverlauf mussten wir lediglich einen Ausrutscher gegen Birkmannsweiler (7:9) verzeichnen; alle anderen Partien konnten gewonnen werden.

Der zweite Tabellenplatz, verbunden mit dem Aufstiegsspiel, war uns nicht mehr zu nehmen!

Die Saison 2017/2018 war im vorhinein schwer einzuschätzen. Auf dem Papier gehörten wir zum Mittelfeld und da die Liga auf den Bezirk ausgeweitet wurde, gab es Gegner wie Schorndorf oder Weiler, gegen die man noch nie spielte. Mit nur einem Aufstiegsplatz und fünf!! Abstiegsplätzen war das Ziel ganz klar Klassenerhalt.

Nach den ersten 3 Spielen stand man ungeschlagen auf dem zweiten Tabellenplatz. Von Spiel zu Spiel wuchs das Selbstvertrauen im Team und man träumte insgeheim vom Aufstieg. Nach dem 6. Spieltag war die Euphorie groß. 12:0 Punkte, ungeschlagen und am nächsten Spieltag sollte das Spitzenspiel daheim gegen den klaren Aufstiegsaspiranten Waiblingen (ebenfalls ungeschlagen) folgen.

TTR-Punktemäßig als klarer Underdog gab es im Spitzenspiel einen starken Fight unseres Teams, in dem wir uns nach fast 4 Stunden mit 7:9 geschlagen geben mussten.

Trotz der bitteren Niederlage machten wir stark weiter und gaben in der gesamten Hinrunde nur noch einen weiteren Punkt ersatzgeschwächt beim Unentschieden in Hohenacker ab.

Nachdem die letzten Spiele der Saison 2017 – 2018 absolviert wurden, verabschieden sich unsere Jugendmannschaften in die „Sommerpause“. Die Sommerpause startet offiziell jedoch erst mit Beginn der Sommerferien. Bis dahin versuchen wir uns im Training weiterzuentwickeln, damit wir nächstes Jahr erneut gute Ergebnisse erzielen können!

Dennoch wird es Zeit, einen Blick auf die Leistungen unserer Teams zu werfen:

am 05.05 und am 06.05 stehen wichtige Spiele an:

05.05.18 um 18:00 Uhr in der Jahn-Halle in Grunbach: Aufstiegsspiel Herren 2

06.05.18 um 10:00 Uhr in Schorndorf Sporthalle Rainbrunnen Pokal-Halbfinale Herren 1

Über zahlreiche und lautstarke Unterstützung würden wir sehr uns freuen.

Die Herren V starteten in der Kreisliga C, in der leider 5 Absteiger gesucht werden. Mit einer leider gut durchgemischten Aufstellung, bei welcher nur Oliver Pfander und Matthias Brösamle konstant gespielt haben, war es schwierig die Spiele im Voraus einzuschätzen. Mit nur 2 Siegen und 2 Unentschieden bei 4 Niederlagen lief die Hinrunde nicht optimal. Gewonnen wurde mit 9:0 gegen Hohenacker III und 9:4 in Schnait III, unentschieden in Nellmersbach und Schwaikheim. Wir mussten zudem jetzt auch noch unseren besten Mann an die SG Schorndorf verloren. Wir hoffen auf eine konstantere Aufstellung in der Rückrunde.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch wünscht die fünfte Herren.

Nach einer deftigen 1:9 Klatsche zum Einstieg in die Kreisliga A gegen die eigene zweite wurde das nahezu unveränderte Team der dritten Herrenmannschaft des TV Oeffingen als Aufsteiger zur Überraschung der Liga. Hans-Martin Walz, Ralf Klassen, Thomas Kehm, Andi Baier und Andreas Rombold holten mit den neu ins Team gekommenen Sascha Beck und Paddy Kauffmann völlig unerwartet ein positives 10:8 Punktekonto. Die Oeffinger machten es ihren Gegnern nicht einfach. Aus der meist geschlossenen Mannschaftsleistung kann Ralf Klassen mit einer ausgeglichenen Bilanz im vorderen Paarkreuz hervorgehoben werden. Dazu brachte Andi Baier seine Gegner in der Mitte überwiegend an ihre Grenzen. Verlass war auch auf das immer noch ausgezeichnete Doppel Kehm / Rombold mit 5:2 Siegen. Bei drei Absteigern und lediglich drei Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz kann man sich aber auch in der Rückrunde nicht auf den Lorbeeren ausruhen.

Bericht: Andreas Rombold

Mit der Aufstellung Marcel Puschner, Hans-Joachim Lawitschka, Alina Rölke, Johannes Schraube, Thomas Deckert, Michael Geser und Michael Ziegler wurde vor der Saison Aufstieg angepeilt.

Nachdem die halbe Saison beendet ist, konnten die Spieler/innen der zweiten Mannschaft insgesamt 7 Siege, 1 Unentschieden sowie 1 Niederlage verzeichnen.

Den Gegnern aus Birkmannsweiler gelang es zu Beginn der Saison, der zweiten Mannschaft beim 8:8 einen Punkt zu nehmen; das Spitzenspiel gegen den direkten Konkurrenten aus Beinstein wurde leider mit 5:9 verloren.

Nachdem das letzte Vorrundenspiel gegen Beinstein am vergangenen Wochenende absolviert wurde, kann die zweite Mannschaft die wohlverdiente Winterpause auf dem zweiten Tabellenplatz genießen und im neuen Jahr wieder angreifen.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch wünscht die zweite Mannschaft des TVOe!